Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley

Modellschule der Talentförderung Sport des Landkreises St. Wendel

Gruppendiskussionen mit den Schülerinnen und Schülern

Gruppendiskussionen mit den Schülerinnen und Schülern

Bericht von Victoria Hemsing

Ende Juni habe ich mit den Schülerinnen und Schülern der GemS Schaumberg mehrere Gruppendiskussionen geführt. Hierzu habe ich gemeinsam mit der Schulleitung die Klassensprecher*innen und ihre Vertreter*innen aller Klassenstufen eingeladen. Pro Klassenstufe habe ich dann mit den Schülerinnen und Schüler gesprochen und diskutiert:

Fühle ich mich wohl an der Schule?
Was würde ich ändern?
Gefallen mir Räume und Schulhof?
Kenne ich die Ansprechpartner an meiner Schule?

… und viele Themen mehr.

Die Schülerinnen und Schüler schienen die Chance auf Austausch zu mögen und waren sehr offen und ehrlich. Ich möchte mich bei allen Schülerinnen und Schülern dafür bedanken.

Die Ergebnisse der Gruppendiskussionen werde ich nach den Sommerferien der Schulgemeinschaft präsentieren und wir werden gemeinsam beginnen so viele Ideen und Vorschläge wie möglich umzusetzen.

Zur Mitbestimmung von Schülerinnen und Schülern und unserem gesamten Multiprofessionellen Team gibt es auch einen Beitrag im „Aktuellen Bericht“ (ab Minute 6)

Preisverleihung Osterchallenge

Siegerehrung zur „Oster-Challenge“ und zum Aktionstag #gemeinsambewegen

Am Freitag, den 07. Mai 2021 versammelten sich nach der großen Pause einige Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 zur Siegerehrung der „Oster-Challenge“ und des Tippspiels vom Aktionstag #gemeinsambewegen. Die Auszeichnungen wurden von den Sportlehrern Claudia Schikotanz und Nicki Knapp gemeinsam mit den beiden Schülersprechern Sarah Wilhelm und Jonathan Schwarz vergeben.

Zuerst wurde der Sieger des Tippspiels geehrt. Am Aktionstag #gemeinsambewegen konnte jeder Schüler 1 € spenden und bei einem Schätzspiel mitmachen. Die Klasse 7a lag mit ihren Tipps am nächsten und gewann so 50 € für die Klassenkasse.

Anschließend wurden die drei Gewinner der „Oster-Challenge“ gekürt. In den Osterferien konnten alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 eine ihnen vorher gezeigte Sportübung testen und einüben und anschließend ein kreatives Video von sich aufnehmen. Unter allen Teilnehmern hat die Jury, bestehend aus den Sportlehrern, die folgenden drei Gewinner ermittelt: Max Österwind (6s), Jolien Atz und Emma Ney (7s). Als Preis wurde ihnen ein Trainingsbeutel gefüllt mit kleinen „sportlichen Geschenken“, unter anderem drei Jonglierbälle, überreicht. Alle anderen gingen natürlich auch nicht leer aus. Sie erhielten einen Kugelschreiber sowie ein Schlüsselband mit Schul-Gravur.

Nochmals herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Gewinner-Videos

Videokonferenz mit Kultusministerin, Landrat und SV

Videokonferenz mit der Kultusministerin Christine Streichert-Clivot, dem Landrat Udo Recktenwald und den Schülersprechern der GemS Schaumberg Theley am 18.12.2020

Nachdem die beiden Schülersprecher Sarah Wilhelm und Jonathan Schwarz in einem offenen Brief an den Ministerpräsidenten Tobias Hans die Maßnahmen an Schulen in der Corona-Pandemie hinterfragt, auf Probleme hingewiesen und Verbesserungsvorschläge gemacht hatten, antwortete dieser ihnen zeitnah und zeigte großes Verständnis für ihre Anliegen.

Gleichzeitig leitete er den Brief an die Kultusministerin Christine-Streichert-Clivot weiter, die dann einen digitalen Gedankenaustausch mit dem Landrat Udo Recktenwald, der Schülervertretung und Vertreterinnen des Lehrerkollegiums initiierte.

 

Christine Streichert-Clivot und Udo Recktenwald nahmen sich viel Zeit für die Schüler und standen ihnen knapp anderthalb Stunden Rede und Antwort. Sie äußerten zunächst ihre Freude darüber, dass die Schüler*innen diesen Vorstoß gemacht hätten, denn so erhielten sie die Gelegenheit, über Themen wie Musterhygieneplan, das Tragen von Masken, Lüftungskonzepte und Busverkehr ausführlich zu reden und auch darzulegen, warum bestimmte Entscheidungen so getroffen wurden.

 

Den beiden Schülersprechern war es besonders wichtig auf die Möglichkeiten des Hybridunterrichtes an ihrer Schule hinzuweisen. Da die Schule digital sehr gut aufgestellt ist, kann sie jede Form des hybriden Unterrichts anbieten, so betonten sie noch einmal ihren Wunsch nach einem Wechselschulmodell!

 

Die Ministerin und der Landrat setzten sich sehr offen, symphatisch und umfänglich mit den Sorgen und Ängsten der Schüler*innen auseinander und bedankten sich für ihr großes Engagement in dieser schwierigen Zeit und das Anstoßen dieses Austauschs!