Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley

Modellschule der Talentförderung Sport des Landkreises St. Wendel

Verkauf von FairTrade Osterhasen

Vorbereitung des Chats der Welten

Die Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley nimmt seit diesem Halbjahr am Chat der Welten teil und steht seither in engem Kontakt mit einer Partnerschule in Kenia.

Der Chat der Welten, kurz CdW, kombiniert Globales Lernen mit digitalen Medien. Nach dem Motto „miteinander statt übereinander reden“ tauschen sich beim Chat der Welten Schulklassen in Deutschland mittels onlinebasierter Kommunikation mit Menschen in Asien, Afrika und Lateinamerika aus und entwickeln so ein Verständnis für ihre Rolle in einer globalisierten Welt.

 Letzten Freitag fand dabei das erste Treffen an unserer Schule statt, bei dem unsere SchülerInnen auf die erste Videokonferenz mit der Muhigo primary school vorbereitet wurden. Nachdem die Lehrkraft Nina Koppenburg die Klasse 10a in den vorherigen Stunden bereits in das Thema einführte, fand sie beim Projekt selbst Unterstützung von Wynnie Mbyndio von der Fairtrade-Initiative Saarbrücken, welche den Kontakt zu der Partnerschule hergestellte. Wynnie Mbyndio berichtete mit Herzblut von ihren eigenen Erfahrungen, zeigte interessante Bilder im Rahmen einer PowerPoint-Präsentation und erklärte der Klasse das kenianische Schulsystem. Ebenfalls brachte sie einige interessante Kulturgüter mit, so bspw. Strandschuhe, die aus Autoreifen hergestellt wurden. Auch zum Thema Fairtrade und Nachhaltigkeit wurde sich ausgetauscht. Gerade weil unserer Schule das Thema sehr am Herzen liegt, war es toll zu sehen, welche Projekte an kenianischen Schulen bereits mit Fairtrade-Geldern finanziert werden konnten. Alles in allem ein voller Erfolg! Die SchülerInnen freuen sich schon sehr auf das erste virtuelle Treffen in einigen Wochen, bei dem sie sich dann mit den kenianischen SchülerInnen austauschen können.

Fairtrade-Rosenaktion am Valentinstag 2022

Am 14. Februar, traditionell der Tag der Verliebten, fand an der GemS Schaumberg Theley eine Fairtrade-Rosenaktion statt. Geplant und organisiert wurde die Aktion von unserer Schülervertretung und dem aktuellen 10er Jahrgang.

Dabei konnten SchülerInnen und LehrerInnen unserer Schule die Rosen im Vorfeld bestellen und am Valentinstag an liebe Menschen verteilen lassen. Die Blumen wurden schließlich von der Rosen-Gruppe zusammen mit kleinen Botschaften ausgeteilt und haben damit viele Kinder und Erwachsene überrascht und glücklich gemacht.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen beteiligten SchülerInnen bedanken. Ihr habt das toll gemacht!

Six-days-Challenge an der GemS Schaumberg

Wollt ihr euch einer Herausforderung stellen und für sechs Tage mal etwas verändern?
Beweist euch, dass ihr es schafft… dann macht mit, tragt euch bei einer oder gerne bei mehreren Listen (in der Aula) ein!

Wählen könnt ihr zwischen weniger Fleisch, vegetarischer oder veganer Ernährung, vegane und tierversuchsfreie Kosmetik, mehr Zeit im echten Leben und weniger Zeit am Handy, sportliche Übungen und plastikfreie Tage, mehr Zeit in der Natur, keine Süßigkeiten etc.

Gerne dürft ihr auch eure Familien, Freunde oder LehrerInnen motivieren mitzumachen.
Hasan Aljomaa hat zur Vorstellung der Challenges ein Video für euch erstellt. Schaut doch mal rein!

Der Englisch Kurs 10E-A von Frau Esnaaschari-Groß freut sich über jede Teilnahme

Besuch der Meeresbiologin Dr. Frauke Bagusche

Am Dienstag, 14.12.21, besuchte die Meeresbiologin Dr. Frauke Bagusche die GemS Schaumberg Theley mit ihrem Meermobil. Für unsere Klassenstufe 6 hielt sie Vorträge zum Thema „Verschmutzung unserer Ozeane durch Plastik“ und machte den Schüler*innen dabei deutlich, welche Bedeutung dieses Problem auch für ihr eigenes Leben und ihre Zukunft hat. Mit Video- und Bildaufnahmen ihrer eigenen Arbeit auf den Malediven und in verschiedenen Ländern in Asien machte sie sehr anschaulich auf das Thema aufmerksam und weckte das Interesse der Kinder. Das zeigte sich besonders an den vielen Fragen, die die Schüler*innen im Anschluss an den Vortrag an Frau Dr. Bagusche stellten.

Eine der wichtigsten Fragen der Kinder war, wie sie es selbst schaffen können, die Umwelt und unsere Ozeane zu schützen. Darauf haben sie nach den Vorträgen bereits eine wichtige Antwort gefunden: „Wir müssen jetzt anfangen, sonst ist es vielleicht bald zu spät!“

Projekt „Digitalität und Nachhaltigkeit“

Die Digitalisierung ist gerade aus der heutigen krisenbehafteten Zeit nicht mehr wegzudenken. Permanent wird die moderne Kommunikationstechnik genutzt, ohne sich vor Augen zu führen, dass ein derartiges Medienkonsumverhalten mit einem erheblichen Energieverbrauch, verbunden mit dem Ausstoß von Treibhausgasen, einhergeht.

Vor diesem Hintergrund wurde unter Trägerschaft des „Netzwerks Entwicklungspolitik im Saarland“ (NES), des „Clubs of Rome Deutschland“ sowie des Wuppertaler „Instituts für Klima, Umwelt und Energie“ das inzwischen ein Jahr bestehende Projekt „Digitalität und Nachhaltigkeit“ initiiert, an dem auch Schüler*innen der 10. Klasse der GemS Schaumberg Theley teilnahmen. Diese sollten dabei für die Konsequenzen ihres Umgangs mit den vielfältigen digitalen Medien sensibilisiert werden, somit ihr Nutzungsverhalten überdenken sowie letztendlich Lösungen für den aktiven Klima- und Umweltschutz entwickeln und in die Tat umsetzen. Hierzu bot sich eine gute Gelegenheit in Form der Schulprojekttage zum Thema „Nachhaltigkeit“ vom 22. bis 24. September 2021, an denen die Teilnehmer*innen in einem entsprechenden Workshop Stopp-Motion-Filme zu den beiden Bereichen „Mülltrennung“ und „Handy und Nachhaltigkeit“ kreierten.

Zur Verbreitung des Umweltschutzgedankens besuchten zwei Schülergruppen der Klassenstufe 10 am 8. Dezember 2021 die Viertklässler der benachbarten Grundschule,  informierten sie über die Thematik, zeigten Filme und führten Fragerunden sowie zu den Stopp-Motion-Filmen entworfene Quizze durch. Damit fand das Projekt einen gelungenen Abschluss. Der Zehntklässler Raphael Burkhardt fasst seinen Eindruck stellvertretend für die Mitschüler*innen zusammen: „Es war ein sinnvolles Vorhaben, vor allem weil wir auch die Grundschüler miteinbeziehen konnten, die großes Interesse an der Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit den digitalen Medien zeigten.“

Fair-Trade Nikolausaktion 2021

Seit Beginn des letzten Schuljahres engagieren sich Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern der Gemeinschafsschule Schaumberg Theley in der Nachhaltigkeitsgruppe. Ziel dieser Gruppe ist es, den Gedanken des fairen Handels und der Nachhaltigkeit in die gesamte Schulgemeinschaft zu tragen.

Vom 1. bis 3. Dezember 2021 fand nun schon die zweite Nikolausaktion unseres Schulteams statt. Auch diesmal wurden Nikoläuse aus Fairtrade-Schokolade zum Verkauf angeboten. Die Beschaffung und den Verkauf der Nikoläuse übernahmen diesmal die Eltern der Nachhaltigkeitsgruppe, bei denen wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken möchten.

Fast alle Schüler*innen freuten sich über das süße Angebot und kauften zahlreich ein, sodass wir über 600 € Gewinn eingenommen haben.

Wir möchten uns bei allen Eltern, Schüler*innen und Kolleg*innen bedanken, die zum Gelingen der Aktion beigetragen haben!

Auszeichnung Faire Klasse 7s

Am Freitag, 12.11.21, fand die Auszeichnung der 7s als erste Faire Klasse der GemS Schaumberg Theley statt. Anwesend waren neben Schüler*innen der 7s und ihrer Klassenlehrerin Claudia Schikotanz auch der Bürgermeister der Gemeinde Tholey, Hermann Josef Schmidt, die FairTrade Beauftragte des Landkreises St. Wendel, Eva Henn, Wynnie Mbindyo und Peter Weichardt von der Fairtrade-Initiative des Saarlandes sowie unser stellvertretender Schulleiter, Lothar Klauck.  

Die Schüler*innen wurden außerdem von weiteren Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen der Nachhaltigkeits-Gruppe bei der Verleihung begleitet.  

Ausgezeichnet wurden die Schüler*innen für ihr Engagement während der Fairtrade-Schüler*innen-Akademie vom 24.06.2021, bei der sie nicht nur teilnahmen, sondern auch in einem Online-Planungstreffen wesentliche Inhalte vorbereitet hatten. Zu diesen Themen gehörten u.a. Kinderrechte, faire Handys sowie fairer Handel und Klimagerechtigkeit. Im Rahmen dieser Auszeichnungsfeier zeigten die Schüler*innen des Doku-Teams der nachhaltigen Projekttage eine Kurzversion ihres selbst erstellten Films. Außerdem wurden die von Schüler*innen künstlerisch neu interpretierten Bilder der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN vorgestellt. Die Leinwände und die Farbe waren ein Geschenk der Gemeinde Tholey, bei der sich das komplette Nachhaltigkeitsteam an dieser Stelle herzlich bedanken möchten. 

Herrmann Josef Schmidt dankte allen Beteiligten und sagte: „Wir als Gemeinde sind froh, dass sich die Schule im Bereich Fairtrade und Nachhaltigkeit mit so viel Herzblut engagiert!“ 

Projekttage zum Thema Nachhaltigkeit

Vom 22.09. bis zum 24.09.2021 fanden an der GemS Schaumberg Theley Projekttage rund um das Thema „Nachhaltigkeit“ statt.

In zahlreichen Workshops, die sowohl von Lehrer*innen als auch von verschiedenen externen Partner*innen geleitet bzw. gestaltet wurden, beschäftigte sich die komplette Schulgemeinschaft mit Themen wie nachhaltige Energie und Ernährung, Recycling, Upcycling, Digitalität und Nachhaltigkeit etc., wobei alle Fachrichtungen in die Projektplanung miteinbezogen wurden.

So setzten sich beispielsweise die beiden Referentinnen der Fair-Trade-Initiative Wynnie Mbindo und Tenin Soro gemeinsam mit den Schüler*innen mit den Themen „Faire Baumwolle“ und „Fairer Kakao“ auseinander. Frau von Steinrücken von der Initiative Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland brachte den Schüler*innen das Thema „Nachhaltige Ernährung“ näher und Frau Prof. Dr. Hartard vom Umweltcampus in Birkenfeld baute mit einer Schülergruppe eine Solarzelle nach.

Auch der Sport kam nicht zu kurz: Der ADFC (Allgemeiner-Deutscher-Fahrrad-Club) bot einen Workshop an, bei dem die Kinder das Fahrrad als nachhaltige Alternative zu anderen Fortbewegungsmitteln genauer unter die Lupe nahmen. Außerdem wurden in einem Workshop, bei dem sich alles um das Thema „Nachhaltigkeit und Ballsport“ drehte, Bälle selbst genäht und am Anschluss daran ausprobiert.

Neben den Projekten vom Kollegium und den externen Referent*innen wurde darüber hinaus ein Workshop von Schüler*innen der Klassenstufe 10 eigenständig geplant und durchführt. Hierbei wurden nach dem Motto „Aus Alt mach Neu“ Taschen, Kuscheltiere und Kissen aus alten T-Shirts, Stoffresten und Füllmaterialien genäht.

Eine weitere Besonderheit der Projekttage war das Doku-Team, das von ausgewählten Schüler*innen geleitet wurde. Dabei wurden von allen Workshops Videoaufnahmen gemacht und Interviews mit den Workshop-Leiter*innen bzw. den Teilnehmer*innen geführt. Aus den gesammelten Materialien wird im Anschluss an die Projekttage ein Video für die gesamte Schulgemeinschaft erstellt, das die tolle Arbeit der drei Tage festhalten soll.

Geplant und organisiert wurden die Projekttage von den beiden Lehrkräften Aline Pirron und Christian Eiden, die momentan eine BNE-Multiplikator*innen-Ausbildung am LPM absolvieren, sowie Susanne Bleimehl, der didaktischen Leitung der GemS Schaumberg Theley.

GREEN NEW EUROPE: KANN DIE EU DAS KLIMA RETTEN?

Schaffen wir es, Europa bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu machen? Steigende Meeresspiegel, das Pariser Abkommen, Fridays for Future oder der Wirkungsgrad von Wasserstoff: Mit dieser und weiteren Fragen beschäftigte sich Ingo Espenschied in seiner DOKULIVE-Produktion, die er den Schüler*innen der Klassen 9b und 10b am 08.07.2021 präsentierte, unterstützt wurde dieses Projekt durch die Europa-Union Saar e.V., EUROPE DIRECT Saarbrücken und die ASKO Europa-Stiftung, denen wir an dieser Stelle sehr herzlich danken möchten.

Mit folgenden Leitfragen versuchte Herr Espenschied den Schüler*innen eine Orientierung zu geben, um sich in der aktuellen Situation besser zurechtzufinden finden zu können:

Wie ist der aktuelle Stand der Wissenschaft? Wer sind die größten Verursacher der Klimaerwärmung? Welche Lösungsansätze sind vielversprechend, und wo sind ihre Vor- und Nachteile? In diesem Zusammenhang liegt ein besonderes Augenmerk auf dem European Green Deal der EU, der Europa 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent der Erde machen soll. Hat die EU wirklich ein Konzept, das zur Bekämpfung des globalen Klimawandels taugt?

Der Live-Stream erfolgte über die Plattform YouTube, in einer Mischung aus Studiogespräch und eingespielten Erklärvideos. Gleichzeitig konnten die Schüler in einem Live-Chat ihre Fragen an Herrn Espenschied stellen, dieser griff die Fragen auf und beantwortete sie live.

Dies war besonders nützlich, da man bei Unklarheiten insbesondere bei unbekannten Begrifflichkeiten sofort nachhaken konnte. In einer abschließenden Videokonferenz konnten die Schüler*innen weitere Fragen stellen und es entwickelte sich eine rege Diskussion.

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung, die in ihrem digitalen Format die Schüler ansprach, besonders durch die Möglichkeit des Austauschs im Chat und der Videokonferenz.

Auch in den darauffolgenden Unterrichtsstunden zeigten die Schüler ein reges Interesse an der Problematik, so dass wir diese im nächsten Schuljahr bei den schulinternen Projekttagen mit der Thematik „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ noch einmal aufgreifen und vertiefen werden.

Wir danken Herr Espenschied für die vielen interessanten Impulse und die gelungene Veranstaltung!