Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley

Modellschule der Talentförderung Sport des Landkreises St. Wendel

Der Chat der Welten mit Kenia geht in die zweite Runde

Der Chat der Welten mit Kenia geht in die zweite Runde

Am Freitag, den 11.11.22 war es endlich wieder soweit: Im Rahmen des Chats der Welten fand ein weitererLive-Videochat zwischen den Englisch 10er Kursen und einer kenianischen Schule statt. Diesmal handelte es sich hingegen nicht mehr um eine Primary School (Grundschule), sondern um eine weiterführende Schule, die Kyandili Secondary School-Machakos. Per Zoomkonferenz begrüßten uns die SchülerInnen aus Kenia und erklärten uns ihren Tagesablauf, der sich doch stark von dem unserer SchülerInnen unterscheidet. So stehen dort täglich 10-11 Stunden auf dem Programm und die Mehrheit der SchülerInnen verbringt den ganzen Tag in der Schule. Der Morgen beginnt dabei meist mit einer gemeinsamen Putzaktion im Klassenzimmer.  

Und wenngleich dies doch sehr nach Disziplin klingen mag, wirkten alle SchülerInnen sehr glücklich und betonten wie dankbar sie seien, in die Schule gehen zu dürfen. Leon Gergen, Schüler der Klasse 10c, überraschte die Dauer des Schultages sehr, endet ihr Schultag doch meist bereits um 13 Uhr. Jana Reiter, Schülerin der Klasse 10c empfand es zudem als interessant, dass es unter den SchülerInnen je nach Position in der Schule verschiedene Schuluniformen gibt, zumal es bei ihnen selbst doch selbstverständlich sei, anziehen zu dürfen was sie möchten.  

Nach einem allgemeinen Kennenlernen wurde der Chat schließlich tiefgründiger, indem ebenfalls Ziele für nachhaltige Entwicklung (die sog. SDGs) besprochen wurden. So konnten unsere SchülerInnen stolz von unserem Nachhaltigkeitsfest oder aber dem FairOmat berichten und stellten fest, dass sauberes Wasser leider noch immer keine Selbstverständlichkeit in Kenia ist – von einem Waschbecken in jedem Klassenzimmer mal ganz zu schweigen. Im Vordergrund stand hier somit abermals ein Perspektivwechsel, der sichtlich gelungen ist.  

Ein großer Dank geht dabei nach wie vor an Wynnie Mbyndio von der Fairtrade-Initiative Saarbrücken, die den Chat initiiert hat und bei uns in der Schule vor Ort war, um stets zwischen beiden Schulen vermitteln und zusätzliche Erklärungen liefern zu können.  

Danke für diesen so unglaublich tollen Chat und die Herzlichkeit, die uns entgegengebracht wurde! Wir freuen uns bereits auf den nächsten Videochat. Grüße nach Kenia. 😊 

Nachhaltigkeits-AG

Nachhaltigkeits AG von Herrn Eiden Frau Pirron

Was ist Nachhaltigkeit und warum ist das Thema wichtig für dein Leben auf der Erde?

Was sind die SDGs und wie betreffen sie dein Leben?

Was kannst du tun, um unsere Erde jetzt und in Zukunft besser schützen zu können?

Wenn dich diese Fragen interessieren, dann werde Teil von unsrer AG.

„Schule der Nachhaltigkeit“ mit 2 Sternen

GemS Schaumberg Theley erhält Schulsiegel „Schule der Nachhaltigkeit“ mit 2 Sternen

Beim Netzwerktreffen „Schule der Nachhaltigkeit“ am 30.09.2022 erhielt die GemS Schaumberg Theley für ihr großes Engagement im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung das Siegel „Schule der Nachhaltigkeit“.

Das Konzept BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) vermittelt bereits Kindern und Jugendlichen ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit und fördert systematisch die soziale und ökologische Nachhaltigkeit in allen Bereichen. Schülerinnen und Schüler lernen dabei eigenverantwortlich oder im Team die zahlreichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts unter dem Aspekt der sozial- und ökologisch nachhaltigen Entwicklung zu beantworten.

Die Schulgemeinschaft der GemS Schaumberg Theley hat bereits viele dieser Aspekte in ihrem Schulkonzept verankert und wird diesen Weg im Bewusstsein weitergehen, dass diese Erde auch für die nachfolgenden Generationen lebenswert bleibt.

Schulleiter Henning Heinz ist stolz auf seine Schulgemeinschaft, die sich unter der Leitung von Didaktikleiterin Susanne Bleimehl vor zwei Jahren auf den Weg gemacht hat die Schule nachhaltiger zu gestalten. „Diese Auszeichnung ist ein Verdienst der kompletten Schulgemeinschaft, die diesen Weg mit zahlreichen Projekten und Aktionen unterstützt und trägt. Oberstes Ziel dabei war und ist die Ausprägung einer nachhaltigen „Haltung“ in allen Lebensbereichen. Wir haben mittlerweile ein ganz klares nachhaltiges Profil und sind froh, dass unsere Bemühungen in diesem Bereich durch das Siegel „Schule der Nachhaltigkeit wertgeschätzt werden.“ so Heinz im Nachgang zu obiger Veranstaltung.

Abschlussfest der Projekttage zum Thema „Nachhaltigkeit“

Am 24.09.22 fand an der GemS Schaumberg Theley das Abschlussfest zu den nachhaltigen Projekttagen statt, die bereits im letzten Schuljahr durchgeführt wurden.  

Aufgrund der Corona-Pandemie war es uns damals nicht möglich, die geplante Abschlussveranstaltung in einem Rahmen abzuhalten, der der tollen Arbeit der SchülerInnen und KollegInnen entsprechend gerecht wurde. Aus diesem Grund war freuten wir uns umso mehr, diese Abschlussveranstaltung nun ein Jahr später nachholen zu können. 

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Henning Heinz und den einführenden Worten des stellvertretenden Landrats Friedbert Becker, des 1. Beigeordneten der Gemeinde Tholey Alexander Besch und der Bundestagsabgeordneten Nadine Schön öffneten sich die Tore der Workshops für die 1000 Gäste an diesem Morgen.

Die SchülerInnen konnten sich im letzten Jahr im Vorfeld dieser Projekttage für einen Workshop entscheiden, den sie während dieser Woche besucht hatten. Die Ergebnisse, die in dieser Woche entstanden sind, konnten nun bei der Abschlussveranstaltung allen Gästen in Form eines Galerie-Gangs präsentiert werden. Diese reichten von Kunstwerken und Fabelwesen aus Müll über selbst erstellte Stop-Motion-Filme, Deko aus Naturmaterialien, verschiedene Upcycling-Produkte und vieles mehr. Darüber hinaus durften sich alle Anwesenden über viele, tolle Aufführungen freuen, wie z.B. „Müll macht Musik“, der Präsentation von Videos zum Thema „Mülltrennung“ und „Recycling“ sowie einer Aufführung unseres Kinderchors, die das Lied „What A Wonderful World“ performten.  

Einen weiteren Meilenstein durften wir an diesem Tag zusätzlich feiern: Die 6c wurde als zweite „Faire Klasse“ der GemS Schaumberg Theley ausgezeichnet und zwei Workshops wurden durch Peter Weichert und Wynnie Mbindyo von Fairtrade Deutschland für ihr besonderes Engagement im Bereich „Fairer Handel“ geehrt.  

Neben den Ausstellungen und Vorführungen hatten alle Gäste auch die Möglichkeit, verschiedene Gegenstände zu kaufen, z.B. selbst hergestellte Seife, Bienenwachstücher oder selbst genähte Stofftiere und Taschen. Darüber hinaus wurden die Besucher auch kulinarisch durch das Elterncafé mit selbst gebackenem Kuchen, Rostwürste, Crêpes, Pizzabrötchen und Blätterteigteilchen bestens versorgt.  

Bedanken möchten wir uns bei unseren Gästen Alexander Besch, Nadine Schön, Friedbert Becker und Dr. Susanne Hartard sowie den Eltern und Erziehungsberechtigten unserer SchülerInnen, die erheblich zum Gelingen dieses Abschlussfests beigetragen haben. Außerdem möchten wir uns bei unserem Kollegium, den SchülerInnen und der Schulleitung bedanken, ohne die diese Projekttage und das Abschlussfest nicht möglich gewesen wären. Vielen Dank! 

Für das Nachhaltigkeits-Team 

Aline Pirron und Christian Eiden 

Projekt „Raumschiff Erde“

In diesem Schuljahr rief Matthias Maurer zur Teilnahme am Schulwettbewerb „Raumschiff Erde“ auf. Im Fokus des Wettbewerbs stand der Schutz der Erde. Die Klasse 5c folgte diesem Aufruf mit Begeisterung. Zehn Wochen wurde fleißig am Projekt „Ernährung für den Klimaschutz“ gearbeitet. Das Ergebnis, ein digitales Buch, könnt ihr euch anschauen, wenn ihr das Buch anklickt.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch die Klasse 5c!

Wir sind eine Fairtrade-School

„Es ist eine traurige Wahrheit, dass es Menschen in anderen Ländern gibt, die nicht fair belohnt werden für die Arbeit, die sie machen. Aus dem Grund wollten wir etwas ändern, zwar in kleinen Schritten, aber dennoch irgendwie“, so drückte es Hasan Aljomaa Schülersprecher der Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley in seiner Rede aus.

Seit dem 07.07.2022 ist es nun endlich so weit – die GemS Schaumberg Theley ist ganz offiziell eine Fairtrade-School. Die Übergabe der Ernennungsurkunde fand im Rahmen einer Feier in der Aula der Schule statt, zu der viele Gäste begrüßt werden durften. So sprachen der Landrat des Landkreises St. Wendel, Udo Recktenwald, und der Bürgermeister der Gemeinde Tholey, Andreas Maldener, in ihren Reden über die Bedeutung von Nachhaltigkeit und Fairtrade im Speziellen. Sie machten darüber hinaus darauf aufmerksam, dass die Schule einen wichtigen Beitrag dazu leisten kann.

Außerdem durften wir Wynnie Mbindyo von Fairtrade Deutschland e.V. und Isabelle Kiehn, Referatsleiterin Referat B5 Entwicklungszusammenarbeit, willkommen heißen, die zusammen mit Landrat, Bürgermeister und unserem Schulleiter Henning Heinz die Auszeichnungen durchführten. Als offizielle Gäste waren außerdem anwesend:  Ingrid von Osterhausen und Peter Weichardt (FairTrade Deutschland e.V.), Eva Henn (Fairtrade Beauftragte des Landkreises St. Wendel), Doris Arnold (Landeskoordinatorin BNE), Nicole Cayrol (Abteilungsleiterin Abteilung B5 Bildungspolitische Grundsatz- und Querschnittsangelegenheiten),  Stefanie Forster (Referatsleiterin „Multiprofessionelle Arbeit in der Bildung“ Abteilung B5 Bildungspolitische Grundsatz- und Querschnittsangelegenheiten) Dirk Kiefer (Amtsleiter Schulverwaltungsamt) und Stefanie Leist (Schulleiterin der GS Theley).

Gestaltet wurde die gelungene Feier vom Fairtrade-Schulteam unter der Federführung von Aline Pirron, Susanne Bleimehl und Christian Eiden und vielen Kolleg*innen, die dabei tatkräftig unterstützten. Bereits im Vorfeld kümmerte sich Bärbel Schmitt mit ihrem Team um die Deko. Der Kinderchor unter der Leitung von Carola Uhl und Marion Hornetz, der außerdem von Christian Holz sowie Klaus Kochems begleitet wurde, sangen das Stück „What A Wonderful World“. Julia Bauer und Allegra Bartnicki-Lauck performten die Stücke „You Gotta Be“ und „A Million Dreams“ für alle Anwesenden. Zusätzlich bereiteten Julia Bauer und Patricia Ohlmann mit den WPB-Kursen ein großartiges Buffet vor, das die Gäste nach der Auszeichnung genießen durften.

Besonders hervorzuheben sind die beiden Schülerinnen Alyssa Koch und Sedra Aljomaa, die als Moderatorinnen durch den Nachmittag führten und Hasan Aljomaa, der als Vertreter des Schulteams den Weg zur Fairtrade-School schilderte und seine Rede mit folgenden Worten schloss: „Das ist ein unglaublicher Meilenstein, auf den wir sehr stolz sind! Und auch, wenn wir die Auszeichnung haben, machen wir weiter! Denn, wie gesagt: wir wollen etwas verändern und das geht nur, wenn wir weitermachen.“

Ein großer Dank gilt allen Eltern und Schüler*innen der Nachhaltigkeitsgruppe für ihre tatkräftige Unterstützung!

Alle für Eine Welt – Eine Welt für alle (Preis Engagement global)

Die GemS Schaumberg Theley gewinnt beim Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik einen Anerkennungspreis. 

Der Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik wird alle zwei Jahre ausgeschrieben mit dem Ziel, SchülerInnen für die Themen der EINEN WELT zu sensibilisieren und zu aktivieren und zugleich die Integration des Lernbereichs „Globale Entwicklung“ in den Unterricht zu fördern. Schirmherrin des Wettbewerbs ist die Ministerin für internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Svenja Schulze. 

Wie leben Menschen in anderen Teilen der Welt? Und wie leben wir? Was können wir dafür tun, dass sich unser Zusammenleben in der EINEN WELT verbessert? Was sind soziale, wirtschaftliche, ökologische und politische Faktoren für eine gerechte, partnerschaftliche und nachhaltige Entwicklung und Zukunft? Genau hier setzt der Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik an. 

Der Countdown läuft: „Es ist Zeit für Action!“ – mit diesem Thema rief  der Schulwettbewerb in seiner zehnten Wettbewerbsrunde SchülerInnen dazu auf, sich mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDG) und ihrer Erreichbarkeit auseinanderzusetzen. Dabei sollen Kinder und Jugendliche nicht nur mehr über die einzelnen SDGs, ihre Bedeutung und globalen Zusammenhänge erfahren, sondern vor allem eigene Handlungsoptionen ausloten. Denn: Nicht nur jeder Gedanke zur EINEN WELT zählt, sondern vor allem jede Aktion. 

Was kann jede und jeder Einzelne tun, um allen Menschen zukünftig ein Leben in Würde zu sichern? Und an welchen Stellschrauben müssen wir als Weltgemeinschaft drehen, um den sogenannten Weltzukunftsvertrag erfüllen zu können? Fragen, auf die es eine Antwort braucht. Und das nicht erst morgen. Denn: Die Zeit läuft. 

Mit diesen Themen beschäftigte sich die  Schulgemeinschaft der Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley bei den nachhaltigen Projekttagen im September 2021. Gemeinsam mit ihren Lehrerkräften und verschiedenen externen Partnern beleuchteten sie die Thematik aus verschiedenen Blickwinkeln, z.B. gab es einen Workshop zum fairen Handel, eine Dozentin stellte ihr Heimatland, die Elfenbeinküste, vor, es wurde regional gekocht, eine Solaranlage gebaut, aus Müll Kunstgegenstände gebaut, regionale Bauernhöfe besucht und vieles mehr. 

Daraus entstand ein von SchülerInnen unter der Federführung von Niklas Hinsberger (10a) selbst entwickelter Dokumentarfilm (s.u.), den sie als Wettbewerbsbeitrag einreichten. 

Groß war die Freude, als sie erfuhren, dass sie bundesweit einen Anerkennungspreis sowohl für diesen Film als auch für das Projekt gewonnen haben und somit in der ganz engen Auswahl für den Gesamtpreis standen. 

Dieser Anerkennungspreis ist außerdem mit einem Preisgeld von 200 Euro dotiert. 

Chat der Welten – Germany meets Kenia

“Die Herzlichkeit der kenianischen SchülerInnen hat mich beeindruckt!” (Raphael Burkhardt, Schüler der Klasse 10a).

Am Montag, den 23.06.22 war es endlich soweit. Im Rahmen des Chats der Welten fand heute der erste Live-Videochat zwischen dem Englisch 10er A-Kurs von Frau Koppenburg und der kenianischen Mihango Primary School im afrikanischen Kenia statt. Per Zoomkonferenz begrüßten uns die SchülerInnen aus Kenia und zeigten uns ihr Klassenzimmer, das Schulessen, ihr Schulgebäude, uvm. Das Projekt ist aus einer Zusammenarbeit zwischen den Fachbereichen Englisch und GW entstanden.

Beide Schülergruppen stellten sich während der Videokonferenz gegenseitig Fragen auf Englisch. Dabei stellte sich schnell heraus, dass im kenianischen Klassenzimmer 75 SchülerInnen unterschiedlicher Altersklassen beschult werden und sie nach der Schule völlig andere Dinge machen, als das unsere SchülerInnen so tun. Im Vordergrund stand hier somit ein Perspektivwechsel, der sichtlich gelungen ist. Dieser Meinung ist auch Raphael Burkhardt: “Ich war total erstaunt wie herzlich die kenianischen SchülerInnen waren. Hätten wir ein solches Gespräch mit einer Schule in Deutschland geführt, wären wir womöglich nicht so herzlich begrüßt worden.” Auch Leon Di Franco stellte beeindruckt fest: “Ich ging davon aus, dass die SchülerInnen nach der Schule wie wir Spaß haben und ihre Zeit mit Spielen oder Hobbys verbringen. Stattdessen meinte das junge Mädchen zu mir, dass sie nach dem langen Fußmarsch nach Hause den restlichen Tag ihrer Mutter im Haushalt helfe. Von da an habe ich realisiert, wie einfach ich es in meinem Leben habe verglichen mit dem Leben dieses jungen Mädchens.”

Ein großer Dank geht dabei an Wynnie Mbyndio von der Fairtrade-Initiative Saarbrücken, die den Chat initiiert hat und in Kenia vor Ort war. Beim ersten Termin vor circa 2 Monaten war sie noch bei uns im Klassenzimmer anwesend. Wie praktisch, dass sie gerade durch Kenia reist und sich nun von der Partnerschule aus zuschalten konnte.

Danke für diesen so unglaublich tollen Chat heute! Grüße nach Kenia.

Bildungstagung zur nachhaltigen Zukunft

Bildungstagung zur nachhaltigen Zukunft mit der 10. Klasse

Am 13.05.22 fand die Bildungstagung zum Thema „Transformatives Lernen für eine nachhaltige Zukunft – Klimawandel und Klimagerechtigkeit im Bildungskontext“ im Pingusson Gebäude in Saarbrücken statt. Im Rahmen unserer Teilnahme am Lifestyle@pro-Klima Projekt wurden auch unsere SchülerInnen der 10. Klasse herzlich zu dieser Tagung eingeladen. Eine kleine Delegation unserer 10er machte sich also auf nach Saarbrücken, um die Aktionen unserer Projekttage zum Thema Nachhaltigkeit und Digitalität vorzustellen.

Neben verschiedener Vorträge zum Thema Klimabildung und Klimagerechtigkeit stellten sich auch saarländische Akteure im Bereich der Klimabildung dem Publikum vor. Darunter die „Weltveränderer e.V.“, „Students for Future“, „Acker e.V.“, die Europäische Akademie Otzenhausen und Nes mit dem „Chat der Welten“, die in kurzen „Pitches“ ihre Arbeit und Anliegen erklärten.

Im Anschluss konnten dann unsere SchülerInnen die Projekte der GemS Schaumberg vorstellen und standen dabei auch im Online-Austausch mit einer weiteren Schule, die ebenfalls an Lifestyle@pro-Klima teilgenommen hatte.

Besonders die leckere vegane Verköstigung während der Veranstaltung blieb dabei unseren 10ern positiv in Erinnerung.